BARMER Women´s Run am 23. Juni 2018

Weitere Veranstaltungen

News

KoRo Frauenlauf Berlin ganz im Zeichen für den guten Zweck

14.05.2022

KoRo Frauenlauf Berlin 2022
© SCC EVENTS/camera4

Freude, Freude, Freude - stand über allen Dingen beim KoRo Frauenlauf Berlin, dem Laufevent am 14.05.2022 in der Hauptstadt. Endlich wieder gemeinsam für den guten Zweck an den Start gehen, das war der Hauptimpuls für die umfassende Happiness auf dem Event-Gelände in und um den Berliner Tiergarten. Etwa 10.000 Teilnehmerinnen gaben sich über die verschiedenen Disziplinen dem Lauf- und Walkingspaß hin. Und das ganz entspannt im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten, weit entfernt von testosterongesteuertem Profilierungsgehabe.

Gute Laune vorprogrammiert

Doch beginnen wir von Anfang an. Denn weit bevor der erste Startschuss am Samstag zum KoRo Frauenlauf Berlin ertönte, legten die Sportlerinnen los. Bereits am Donnerstag und Freitag wurden in der adidas Sports Base Berlin kostenlose Workouts für die Teilnehmerinnen angeboten. So eingestimmt war gute Laune für den Event-Tag vorprogrammiert.

Von starken Frauen für starke Frauen

Den Auftakt machten dann am Samstag die Starterinnen in den Disziplinen Walking sowie Nordic Walking über zehn Kilometer mit Zeitmessung. Jedoch sah man einen Blick auf die Uhr bei den Teilnehmerinnen so gut wie gar nicht. Warum auch? Spaß an der Bewegung und die Freude darüber, etwas Gutes zu tun, waren vollkommen abgekoppelt von jeglichem Zeitdruck. Denn wie bei allen folgenden Disziplinen auch ging ein Euro des Teilnahmebeitrags an die Berliner Krebsgesellschaft e. V. und kommt vom Krebs betroffenen Frauen in finanzieller Not zugute. Mit dem Geld werden auch an Krebs erkrankte Frauen aus der Ukraine unterstützt, die nach Berlin geflüchtet sind. So kam insgesamt eine Spendensumme von 8.000 Euro zusammen.

Gemeinsam im Charity-Team

Wer wollte, gründete im Vorfeld ein sogenanntes Charity-Team und sammelte Spenden in seinem Umfeld, die gleichermaßen zu 100 Prozent für die Unterstützung von krebsbetroffenen Frauen in finanzieller Not eingesetzt werden. Einerlei ob Laufen oder Walking - ein Charity-Team gilt bereits ab zwei Frauen, zum Beispiel Freundinnen, Kolleginnen oder Frauen aus der Familie. So sensibilisiert man nicht nur gemeinsam für das Thema Krebs bei Frauen, sondern hat auch gemeinsam Freude an der Bewegung und engagiert sich für die gute Sache. Weitere Infos dazu, zur Berliner Krebsgesellschaft e. V. sowie die Möglichkeit zum Spenden gibt es hier.

Gefeierte Langstreckenläuferinnen

Das Thema Ukraine fand auch vor dem Start über die fünf Kilometer Beachtung. Sprecher Karsten Holland bat dazu Tetjana Kuzina und Irina Mikitenko ans Mikrophon. Tetjana Kuzina (geb. Hladyr) gilt als gefeierte Langstreckenläuferin. Sie siegte 2006 in Rom und belegte im gleichen Jahr den zweiten Platz beim New York City Marathon. Nach ihrer aktiven Karriere baute sie mit ihrem Mann Alexander Kuzin einen Laufclub für Nachwuchsathlet:innen und Spitzenläufer:innen in Kiew auf und etablierte eine landesweite Laufveranstaltung.

Geplante Partnerschaft für Wiederaufbau

Tetjana Kuzina flüchtete mit ihren zwei Kindern aus der Ukraine, um dem grausamen Krieg zu entkommen. Ihr Mann sowie ein Großteil der Athlet:innen des Laufclubs sind weiterhin in der Ukraine. SCC EVENTS als Organisator des KoRo Frauenlauf Berlin plant eine Partnerschaft mit dem Laufclub von Tetjana Kuzina, um dessen Wiederaufbau in Kiew zu unterstützen. Als fünffache Gewinnerin des Berliner Frauenlaufs half Irina Mikitenko ihrer Laufkollegin Tetjana während des Interviews als Übersetzerin.

Laufen, schminken und massieren lassen

Irina, die ursprünglich aus Kasachstan stammt und seit 1996 für Deutschland startet, hält seit vielen Jahren den Deutschen Rekord im Marathon (aufgestellt beim BERLIN-MARATHON 2008). Rekorde hatten sich die beiden ehemaligen Leistungsathletinnen für die folgenden fünf Kilometer allerdings nicht vorgenommen. Dementsprechend locker gestalteten die zwei mit vielen, vielen weiteren Teilnehmerinnen ihr Rennen. Alena Kühlein nahm die Strecke etwas flotter unter die Füße und siegte in 19:17 Minuten. Wer wollte, stürzte sich nach seinem Finish in das Getümmel auf der Straße des 17. Juni inklusive Beauty-Lounge, Massage-Area und Kinderschminken.

Reichlich Angebote für den Nachwuchs

Apropos Kinder. Auch die Jüngsten kamen beim Bambinilauf presented by ADAC Berlin-Brandenburg auf ihre Kosten. Dabei durften als große Ausnahme an diesem Event-Tag auch die Jungs starten. Mit reichlich Gejohle und Spaß absolvierte der Nachwuchs ganz locker das Rennen, um sich anschließend mit Medaille und Eis zu belohnen. Außerdem wartete eine Spielwiese inklusive Bewegungsparcours auf die Kids. Sie genossen das Rahmenprogramm ebenso wie die Großen. Das schöne Wetter gepaart mit der geschickten Musikauswahl des DJs taten ihr Übriges. 

Freude durch besonderen Ausdruck

Den Abschluss des sportlichen Wohlfühltages zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule markierte der Zehn-Kilometer-Lauf mit Zeitmessung. Zweimal war dabei der Kurs durch den herrlich grünen Tiergarten zu absolvieren. Rabea Schöneborn, Christina Gerdes und Lisa Hahner vom Marathon Team Berlin nahmen sich dafür am wenigsten Zeit, denn in 33:58, 34:41 und 35:08 Minuten belegten sie die Plätze auf dem Siegertreppchen. Doch nicht nur die schnellsten Läuferinnen wurden geehrt: Auch Teilnehmerinnen, die ihrer Freude am KoRo Frauenlauf Berlin besonderen Ausdruck verliehen (z. B. durch eine Verkleidung), erhielten eine Würdigung.

Danke, danke, danke

Organisator SCC EVENTS gratuliert allen Teilnehmerinnen des KoRo Frauenlauf Berlin 2022 - ihr wart wirklich klasse. Danke für euren Start. Es tat richtig gut, in so viele glückliche Gesichter zu schauen. Und natürlich waren wir in Gedanken auch bei all unseren Läuferinnen, die sich beim virtuellen KoRo Frauenlauf aktiv zeigten. Ein weiterer Dank geht an KoRo den neuen Titelsponsor des KoRo Frauenlauf Berlin.  „Wir bei KoRo freuen uns Titelsponsor des KoRo Frauenlauf Berlin 2022 bis 2024 zu sein. Sich gemeinsam zu bewegen und aktiv zu werden ist auch ein wichtiger Teil unserer Firmenphilosophie und somit war der gedankliche Weg vom Frauenlauf hin zu KoRo nicht allzu weit“, so Piran Asci, Geschäftsführer der KoRo Handels GmbH. Abschließend gilt allen Volunteers ein großes Dankeschön - ohne euch sind solche Events nicht denkbar. Meldet euch gerne auch für die nächsten Veranstaltungen bei uns. Infos dazu finden sich hier.

 


Weitere News

26.06.2022 Heiß und erfrischend: der SwimRun Rheinsberg 2022!
17.06.2022 Tag 3 und damit letzter Tag der Berliner Wasserbetriebe 5 x 5 km TEAM-Staffel
16.06.2022 Tag 2 der Berliner Wasserbetriebe 5 x 5 km TEAM-Staffel 2022
15.06.2022 Tag 1 der Berliner Wasserbetriebe 5 x 5 km TEAM-Staffel 2022

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.