Velothon Berlin am 13. Mai 2018

Weitere Veranstaltungen

News

Unter 3.000 Meldungen sind auch Diepgen, Härtel und Heim

19.04.2005

Für die zweite Auflage des RBB-Lauf, der am kommenden Sonntag um 10 Uhr in der Königstraße in Zehlendorf gestartet wird, liegen den Organisatoren inzwischen rund 3.000 Anmeldungen vor. Das Rennen wird von SCC-RUNNING gemeinsam mit dem Potsdamer Laufclub (PLC), dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) sowie der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK) veranstaltet.

Unter den Läufern dieses Drittelmarathons über exakt 14,065 Kilometer werden auch einige Prominente sein: Der langjährige Regierende Bürgermeister Berlins, Eberhard Diepgen, der für Sport zuständige Berliner Staatssekretär, Thomas Härtel, und der Fernsehdirektor des RBB, Gabriel Heim, werden beim RBB-Lauf aktiv dabei sein.

Die Strecke führt unmittelbar nach dem Start über die Glienicker Brücke und in einem Bogen durch Potsdam, unter anderem über die Brandenburger Straße mit dem Brandenburger Tor sowie durch das Holländerviertel. Vorbei an den Babelsberger Filmstudios geht es dann zurück zur Glienicker Brücke. Der Zielstrich auf der Brücke ist identisch mit der Landesgrenze zwischen Berlin und Brandenburg. Im erweiterten Zielbereich wird ein Rahmenprogramm angeboten, unter anderem mit Aktivitäten für Kinder.

Nachmeldungen werden am Sonntag ab 8 Uhr noch im Bereich des Startgebietes entgegen genommen. Weitere Informationen gibt es entweder unter der Telefonnummer: 030 – 3012 8810 oder im Internet unter: www.rbb-lauf.de


Weitere News

18.06.2020 Wer jetzt meldet – ist früher motiviert: Spielbank Berlin Silvesterlauf
12.06.2020 Melde-Eröffnung für den 40. GENERALI BERLINER HALBMARATHON startet
17.04.2020 Event Update nach dem Beschluss der Bundesregierung vom 15. April 2020
12.03.2020 GENERALI BERLINER HALBMARATHON am 5. April 2020 ist abgesagt

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.